Allegorie auf die Augsburger Konfession, Gedenkblatt zur 200-jährigen Wiederkehr
Objektart
Druckgraphik
S./Bl. des enthaltenen Werkes
[S.] 27
Verwalter
Verwalter (Ort)
Inventarnummer/Signatur
HB 23508, Kapsel 1337a
Herstellungsort
Datierung
1730
Beschreibstoff
Papier
Technik
Kupferstich
Messtyp
Platte
Messwert (H x B x T)
49,8 x 42,8
Maßeinheit
cm
Messtyp
Blatt
Messwert (H x B x T)
52 x 43,7
Maßeinheit
cm
Inschriften/Stempel
Anbringungsort
Verso
Sammlerstempel
Germanisches Nationalmuseum
Sammlerstempel (Nachweis)
Lugt
Sammlerstempel (Nachweis: Seite/Nummer)
Nr. 1076
Anbringungsort
Recto
Signatur Beschreibung
Signatur (Typ)
mit zusätzlicher Abbreviatur
Signatur (Inhalt)
Ioh: Lor: Haid. inv: et del:
Signatur (Position)
links unten
Signatur (Typ)
mit zusätzlicher Abbreviatur
Signatur (Inhalt)
Balth. Sim. Setlezky sculpsit et excudit Augusta Vindelicorum
Signatur (Position)
mittig unten
Kurztitel
Marsch 1980
Seitenzahl
S. 89
Kurztitel
Nagler Künstlerlexikon
Seitenzahl
Bd. XVI, S. 303, Nr. 10
Kurztitel
AKL
Seitenzahl
Bd. LXVIII [Art.] Haid, S. 5, Nr. 6: Johann Lorenz Haid (C. D.-H.)
Kurztitel
Thieme Becker
Seitenzahl
Bd. XXX, [Art.] Balthasar Siegmund Setleczky, S. 536 (N. Lieb)
Kurztitel
Augspurgisches Iubel-Gedächtnüs 1730
Seitenzahl
Bl. [26]
VD18-Nr.
11979100
Bearbeiter
Anna Lisa Schwartz
Kommentar

Der figurenreiche Kupferstich von Balthasar Setletzky entstand anlässlich der zweiten Säkularfeier der Confessio Augustana 1730. Die Vorlage zeichnete Johann Lorenz Haid, der aus einer bekannten Augsburger Künstlerfamilie stammte. Setletzky stach außerdem einen Text, den Johann Michael Roth zusammen mit dem allegorischen Gedenkblatt in sein Augspurgisches Iubel-Gedächtnüs aufnahm.1 Die “Christlich wohlgemeynte Gedancken und Emblematische Vorstellungen” werden durch im Bild verteilte lateinische Leitsprüche vermittelt und erläutern die bildlichen Darstellungen. Der aufgeschlagene Stadtprospekt im Zentrum des Bildes verweist auf die Confessio Augustana, die unter dem Schutz des Engels mit dem Flammenschwert steht. Die Sockelzone des Kupferstiches besitzt drei weitere Bildfelder, von denen die zentrale Kartusche eine Stadtansicht Augsburgs wiedergibt, über der die posaunenblasende Fama schwebt.

Die Bedeutung der Augsburger Konfession als die grundlegende Bekenntnisschrift des lutherischen Glaubens wird auch durch Szenen der evangelischen Missionstätigkeit unterstrichen, die auch auf entsprechenden Gedenkmedaillen dargestellt wurde.2 Die erfolgreiche Verbreitung ihrer Lehre verbildlicht allerdings eine große Landkarte Indiens, die von zwei schwarzen Knaben in Federröcken präsentiert wird.3

MATW/ALS

Bild-URL