Abbildung / der / bey der völlig - geschlossenen Friedens-Unterschreibung gehaltenen Session
in Nürnberg den 26. 16. Junij 1650.
Objektart
Druckgraphik
Verwalter
Verwalter (Ort) dupl.
Inventarnummer/Signatur
HB 198, Kapsel 1220
Weiteres Exemplar
Verwalter (Ort) dupl.
Inventarnummer dupl.
HB 24763, Kapsel 1220
Verwalter (Ort) dupl.
Inventarnummer dupl.
Einbl. Xb FM 18
Verfasser
Stecher
Verleger
Herstellungsort
Datierung
1650
Beschreibstoff
Papier
Technik
Kupferstich
Typendruck
Messtyp
Darstellung
Messwert (H x B x T)
27 x 36,2
Maßeinheit
cm
Inschriften/Stempel
Anbringungsort
Recto
Signatur Beschreibung
Signatur (Typ)
mit zusätzlicher Abbreviatur
Signatur (Inhalt)
I. H. Inv.
Signatur (Position)
rechts unten im Bild
Signatur (Typ)
mit zusätzlicher Abbreviatur
Signatur (Inhalt)
A. K. Sculp.
Signatur (Position)
rechts unten im Bild
Signatur (Typ)
mit zusätzlicher Abbreviatur
Signatur (Inhalt)
Paulus Fürst Excudit.
Signatur (Typ)
mit zusätzlicher Abbreviatur
Signatur (Inhalt)
Johann Klaj / gekr: Poet.
Signatur (Position)
mittig unten
Anbringungsort
Verso
Sammlerstempel
Aufseß, Hans von und zu
Sammlerstempel (Nachweis)
Lugt
Sammlerstempel (Nachweis: Seite/Nummer)
Nr. 2749
Kurztitel
Ausst. Kat. Nürnberg 1998
Seitenzahl
S. 55, Kat.-Nr. 22 (Doris Gerstl)
VD17-Nr.
14:006339N
Kurztitel
Dünnhaupt
Seitenzahl
Bd. II, S. 1031–1032, Nr. 69
Kurztitel
Ausst. Kat. Stuttgart 2012
Seitenzahl
S. 130, Kat.-Nr. 79
Kurztitel
Paas
Seitenzahl
Bd. VIII, zwischen S. 84 und 85, Nr. P-2271
Kurztitel
Hollstein German
Seitenzahl
Bd. XIX, S. 44, Nr. 1
Kurztitel
Hampe 1915
Seitenzahl
S. 47, Nr. 96
Kurztitel
Ausst. Kat. Coburg 1983
Seitenzahl
S. 220, Kat.-Nr. 107 (Beate Rattay)
Kurztitel
Kaster / Steinwascher 1996
Seitenzahl
S. 34, Nr. 22
Kurztitel
Ausst. Kat. Unna 1988
Seitenzahl
Kat.- Nr. 135
Kurztitel
Harms
Seitenzahl
Bd. II, S. 570, Nr. 327
Bearbeiter
Anna Lisa Schwartz
Kommentar

Die schwedischen und kaiserlichen Delegaten bestätigten die Schlussakte des Friedensexekutionskongresses im Kaisersaal der Nürnberger Burg, nachdem die beiden Hauptbevollmächtigten Ottavio Piccolomini und Pfalzgraf Karl Gustav von Schweden den Vertrag bereits in ihren Quartieren unterzeichnet hatten.1 

Die Radierung diente sowohl als Illustration im Theatrum Europaeum, als auch für mehrere Gedenkblätter. In diesem Beispiel dichtete Johann Klaj den Text, in dem Exemplar aus Wolfenbüttel (IH 247) führte Sigmund von Birken den bereits zuvor eingeführten Ehetopos (IH245) zur Beschreibung der Friedensverhandlungen weiter und bezeichnete die Szene als "Des Friedens mit Teutschland Vermählungsfest". 

Abgesehen vom Text knüpft das Blatt an eine Reihe von Darstellungen an, die das Vertragsdokument im diplomatischen Prozess zeigen. Konstitutive Darstellungselemente bilden die Schreibwerkzeuge, die Dokumente – die in unserem Beispiel kollationiert werden – und die anwesenden Gesandten, Sekretäre und Schreiber.

ALS

  • 1. Aus diesem Grund sind die Stühle mit den Nummern 42 und 43 leer.
Bild-URL
Bearbeitetes Bild URL